KONICA MINOLTA

Über uns

Giving Shape to Ideas

Gemeinsam mit Kunden

Gewährleistung der Produktsicherheit

Hintergrund und Kernpunkte

Es können nur Unternehmen überleben, die eine hohe Qualität und Sicherheit ihrer Produkte garantieren. Mit der anbrechenden IoT-Ära werden Qualitätssoftwarelösungen und -produkte so wichtig wie Hardwareangebote. Deshalb arbeitet die gesamte Konica Minolta Gruppe daran, dass ihre Produkte dem höchsten Qualitäts- und Sicherheitsniveau entsprechen. Konica Minolta ist überzeugt, dass diese Verpflichtung zu Qualität und Zuverlässigkeit der Schlüssel für nachhaltiges Wachstum ist.

Vision

Um die sich ständig weiterentwickelnden Kundenbedürfnisse zu erfüllen, verbessert Konica Minolta kontinuierlich seine Produkte, indem neueste Technik eingebaut wird. Gleichzeitig werden Mitarbeiter in Qualität und Sicherheit geschult und die Aktivitäten des Qualitätsmanagements kontinuierlich erweitert. Kunden sollen mit Produkten beliefert werden, die noch mehr Komfort und Zuverlässigkeit bieten.

Schlüsselmaßnahmen und KPIs

  • Verringerung des Qualitätsrisikos im gesamten Produktlebenszyklus
  • Weitergabe von Informationen zu Qualitätsproblemen und übergreifende Gegenmaßnahmen
  • Erweiterung von Risikobewertungsverfahren als Teil der Produktsicherheitsschulung
  • Anzahl schwerer produktbezogener Unfälle*: 0
  • Risikobewertungsübungen: 12-mal/Jahr
*
Schwere produktbezogene Unfälle sind Unfälle, die Leben und/oder Körper des Produktnutzers stark beeinträchtigen, und Unfälle, die andere Wertgegenstände schwer beschädigen.

Hauptinitiativen im Geschäftsjahr 2016

Risikobewertung und Schulung zur Sicherstellung der Produktsicherheit

Das Unternehmen konzipiert seine Produkte für eine sichere Nutzung und bestätigt die Sicherheit von Teilen im Detail auf Grundlage der Ergebnisse einer Risikobewertung in der ersten Phase des Vermarktungsprozesses, um Kunden sichere Produkte bereitzustellen. Vor allem in der Entwicklungsphase prüft das Unternehmen jedes Produktteil eingehend, um Risiken zu minimieren und Produktsicherheit zu gewährleisten. Dies geht einher mit Produktsicherheitsschulungen in der gesamten Gruppe für Techniker, die in Design und Entwicklung, Produkttechnik, Beschaffung und Qualitätssicherung (um nur einige Felder zu nennen) eingebunden sind, um das Bewusstsein für die erforderliche Sicherheit zu stärken und Kenntnisse zu verbessern. Nach jeder Schulung füllen die Teilnehmer einen Fragebogen aus und die Ergebnisse werden genutzt, um die Schulungen weiter zu optimieren. Auf diese Weise unternimmt das Unternehmen alles, um Produktsicherheit zu gewährleisten, Mitarbeiter in Produktsicherheit zu schulen und seine Verfahren zu verbessern.

Anzahl schwerer produktbezogener Unfälle im GJ 2016: 0

Bereitstellung von Informationen zu Qualitätsproblemen und übergreifender Einsatz von Gegenmaßnahmen


Bewertung der Produktionsleistung
Im Rahmen der Aktivitäten zur Steigerung der Produktivität wurde eine Bewertung der Produktionsleistung durchgeführt mit dem Ziel, die Sensibilität für Qualitätsaspekte zu verstärken, Probleme schnell zu lösen und die Zahl der Antworten zu erhöhen.
Bei dieser Bewertung wurden wichtige Produktionsstandorte anhand der gleichen Checkliste für alle Geschäftsbereiche eingestuft, wobei der Schwerpunkt auf fünf Themen lag: 5S, Visualisierung, Vermeidung von Unproduktivität, Personalentwicklung und Werksleitung. Die Bewertungsergebnisse wurden unternehmensweit zugänglich gemacht und Erfolgsgeschichten von Standorten mit hoher Bewertung erzählt. Die Aufgabe der Verantwortlichen für die Bewertung war mit der Bewertung selbst noch nicht beendet; sie formulierten auch Empfehlungen für Verbesserungen und waren zuständig für die Unterstützung von Maßnahmen zur Stärkung der Leistungsfähigkeit vor Ort.
Im Geschäftsjahr 2016 wurden die Bewertungsstandards umfassend überarbeitet, um Reformen noch effektiver zu machen, und auf Grundlage der neuen Standards an 14 Standorten in und außerhalb Japans Bewertungen durchgeführt.

Nach oben